Kickis Waldabenteuer

HOME: Entdecke mit Kicki den Ilmenauer Wald!

Kickis Ferienabenteuer 17. Juni 2013

!INFO!

Auf Grund der geringen Nachfrage und Anmeldungen müssen wir die Ferienfreizeit leider absagen. Dass finden wir schade und wünschen Euch weiterhin tolle Ferien!

… eine abenteuerliche Ferienwoche am Gabelbach erwartet Euch

Studenten der FH Erfurt gestalten eine Woche lang „Kickis Ferienabenteuer“ am Gabelbach in Ilmenau! Freya, Lea und Flo freuen sich über Eure Anmeldung!

Das Ferienabenteuer Team - Flo, Lea und Freya

Das Ferienabenteuer Team – Flo, Lea und Freya

  • im Sommer 2013 war die Erstauflage der Ferienwoche mit Kicki – nun endlich wieder
  • Zeitraum: 10. bis 14. August 2015
  • Gruppe: ca. 15 Kinder (1. bis 4. Klasse)
  • Motto: Spaß im Freien – Entdeckungen leben
  • Tagesbetreuung Mo.-Mi., von Do.-Fr. mit Übernachtung
  • Jeder Tag hält neue Überraschungen bereit. Gemeinsam wollen wir mit den Kinder mitten in der Natur Abenteuer erleben. Jeder Tag hat ein anderes Thema und vermittelt spielerisch sowohl Wissenswertes der Tier- und Pflanzenwelt also auch Geschichte und Handwerk.
    1. Tag: Kicki und das Leben in der Steinzeit (Kennenlernen, Leben wie Jäger und Sammler)
    2. Tag: Kicki entdeckt die Tier- und Pflanzenwelt (von der Steinzeit ins Heute)
    3. Tag: Kicki trifft den Förster (Wer will Förster werden? Was macht eigentlich ein Förster?)
    4. Tag: Kickis Waldolympiade mit Übernachtung im Waldhaus (nach vielen Spielen ein gemeinsames Schlafen im Wald)
    5. Tag: Elterntag (Über allen Gipfeln ist morgendliche Ruh, in allen Wipfeln spürest du den wunderbaren Ausklang im Familiennachmittag)

Ihr wollt Euch anmelden oder mehr wissen, dann füllt einfach das folgende Kontaktformular aus oder schreibt direkt eine E-Mail an Freya: storafre@gmx.de.

HIER GEHT ES ZUM FLYER – Teil 1 und zum Teil 2


Abenteuerwald Gabelbach – Ein Bericht der ersten Auflage 2013

Montag

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In einer Woche von frühs 8 Uhr bis nachmittags 16 Uhr haben drei junge Studenten der Forstwirtschaft (FH Erfurt), mit Kindern von 7 bis 14 Jahren, die Ferien verbracht. Dabei wurde an der frischen Waldluft gespielt, gekocht, gehämmert, gesägt und geschnitzt.

Unterhalb des Kickelhahns am Museum Jagdhaus Gabelbach stand ein großes blaues Zelt – was zugleich die Werkstatt, der Essensplatz und der Unterschlupf bei Regen war. Schlechtes Wetter gab es zum Glück nur an einem Vormittag, sonst konnte das bunte Programm was sich die drei Forststudenten Sylva Seyfert, Sven Merten und Anna Grund überlegt hatten, die neun Kinder begeistern. Am Montag begann die Woche mit Kennenlernspielen und dem Erforschen der Insektenwelt. Mit Kescher und Becherlupen ausgerüstet, wurden vor allem Falter wie das Kuhauge, Grillen und Schrecken sowie Mistkäfer und der Gemeine Ohrwurm gefangen. Dabei ging es auch um die Unterscheidung welche Insekten eine nützliche oder schädliche Funktion haben. Schließlich sollen nur die Nützlinge ins selbst gebaute Insektenhotel einziehen. Dieses wurde von Montag bis Freitag gebaut. Roy versuchte sich im Nägel einschlagen und Topi im Holzsägen. Jeder übte den Umgang mit verschiedenem Werkzeug. Vor allem das Bohren von Löchern machte allen großen Spaß.

Dienstag

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Dienstag wurde dann der Wunsch von Kira erfüllt und jeder baute sich einen eigenen Bogen. „Alle Schützen an die Schießplätze – Pfeile einspannen – Schuss!“, so ging das Kommando am Bogenstand. Da der Sport nicht ganz ungefährlich ist, war den Betreuern das Einhalten von Regeln sehr wichtig. Eindrücke von historischen Jagdformen sammelten die Kinder im Museum. Anna Grund machte den Kindern den Museumsaufenthalt mit einem Forscherauftrag einfacher: „Findet das Tier welches ein laut klapperndes Geräusch macht!“. Schnell fanden die Kinder an der Hörstation und im gesamten Haus den Auerhahn als Suchobjekt. Zu dem zeigte Jochen Groß an der Waldpädagogikhütte in der Nähe des Museums seine Künste im Umgang mit der Motorsäge und fertigte eine kunstvolle Bank mit einem Auerhahn.

Mittwoch

Diese Diashow benötigt JavaScript.

An den anderen Tagen lernten die Kinder etwas zur Holzvermessung, fertigten Gipsabdrücke vom Wildschwein und Reh an, machten einen Wandertag ins Schortetal, um im Bergwerk „Volle Rose“ zu baden und eine Feldbahnfahrt zu erleben. Zum Abschluss gab es eine große Schnitzeljagd auf den Kickelhahn.

Donnerstag

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es war eine erlebnisreiche Woche der ein großer Dank den Kindern und Eltern, dem Personal im Museum, den Betreuern von der FH Erfurt (Frau Leib und Herrn Prof. Findeisen), den Revierförstern Herrn Wetzel und Weinhardt von ThüringenForst und dessen Praktikanten Heiko!!, der SDW und der Sparkassenstiftung gebührt!

Freitag

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s